VDMD e.V. - Netzwerk deutscher Mode-und Textildesigner

Projekte

Als Berufsverband bietet der VDMD freiberuflichen, angestellten und unternehmerisch tätigen Mode- und Textildesignern vielseitige Unterstützung für eine nachhaltige Existenzsicherung. Dazu gehören Beratung, Versicherungsangebote, Weiterbildungen und Präsentationsplattformen auf Messen und im Internet.

Die Ziele sind:

  • Mode soll auch in Deutschland anerkanntes Kulturgut werden.
  • Der VDMD wird für Mode- und Textildesigner die Rolle der ?Lobby-Organisation Nummer Eins.
  • Politiker, Journalisten, Unternehmer und Verbraucher begreifen Design als Wirtschaftsmotor.
  • Die neue Sicht des Berufsbilds Designer als Designmanager und Partner der Industrie wird sich durchsetzen.
  • Jeder 4. Mode- und Textildesigner Deutschlands wird Mitglied im VDMD sein.

Zu den Projekten des VDMD zählen:

  • regelmäßig Trendareale auf der IGEDO fashion fairs, Heimtextil, ISPO und Munich Fabric Start;
  • zwei Mal im Jahr Trendtage für Designer und Produktverantwortliche aus Industrie und Handel
  • zwei Mal im Jahr erscheinende Farbkarten
  • verbandsinterne Weiterbildungsangebote für freiberufliche Designer
  • Mitwirkung bei der Initiative Deutscher Designverbände (iDD).
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit im Deutschen Kulturrat, sowie dessen Fachausschüssen
  • Kooperationsmitgliedschaft im den Industrieverbänden SüdwestTextil, DTB-Dialog Textil Bekleidung, BVTB-Bayrischer Verband für Textil, Bekleidung,
  • Kooperationsmitgliedschaft in Fashion Net, IDZ-Internationales Designzenter, Create Berlin

Weitere Projekte:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf vdmd.de zu! | Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close