Network for Fashion Textile.Interior.Accessory.Design

7. KUNST.KULTUR.KONGRESS für Nachhaltigkeit

VDMD News | 27. Juni 2024

Der COUNCIL für KUNST und DESIGN lädt herzlich ein zu seiner 3. Veranstaltung
innerhalb des 7. KUNST.KULTUR.KONGRESSes
für Nachhaltigkeit am 13. Juli 24 im Theatersaal, Bibrastraße 6 mit dem Thema:
Nachhaltige Transformation unserer Gesellschaft.
Warum hören wir so wenig auf die Wissenschaft?

Zum 7. Mal veranstaltet der COUNCIL für
KUNST und DESIGN einen 3-teiligen Kongress für die nachhaltige Transformation unserer Gesellschaft unter den Aspekten Sozial.Ethik, Ökologie, Ökonomie, Kultur und KI.

Der Council will mit seinen Veranstaltungen die notwendigen Transformationen weiter mitgestalten und spricht mit Menschen aus Wirtschaft, Politik, Medien, Stakeholder, NGOs und wissenden Persönlichkeiten darüber, wie, und vor allem mit welchem Jetzt Tun wir Alle zu einer neuen nachhaltigen Kultur des Umgangs kommen in Ökonomie, Ökologie, Ethik und Sozio.Kultur.

Am 13. Juli 2024 findet um 18 Uhr (Einlass um 17 Uhr) im Theatersaal, Bibrastraße 6 die 3. Veranstaltung des 7. Nachhaltigkeits.Kongresses statt mit dem Thema

NACHHALTIGE TRANSFORMATION UNSERER GESELLSCHAFT
Warum hören wir so wenig auf die Wissenschaft?

Mit dieser Frage beschäftigen sich drei renommierte Wissenschaftler:
Dr. Gregor Hagedorn aus Berlin in Bezug auf die ökologische Ebene der Transformation,
Prof. Dr. Peter Bofinger auf der ökonomische Ebene, und
Benedikt Stegmayer beleuchtet die sozio.kulturelle Ebene.
Eine sozial orientierte Vision für die Transformation der Gesellschaft muss die ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, wirtschaftliches Wachstum und Kultur miteinander in Einklang bringen. Die Industriedesignerin und Expertin für Nachhaltigkeit Frederike Kintscher-Schmidt führt und moderiert durch den Abend.

Dr. Gregor Hagedorn ist ein deutscher Wissenschaftler, der sich mit Fragen der Natur- und Klimakrise beschäftigt. Er ist bekannt für seine Arbeit in der Biodiversitätsforschung und seine Bemühungen, wissenschaftliche Erkenntnisse in politische und gesellschaftliche Entscheidungen einfließen zu lassen. Dabei betont er die Bedeutung wissenschaftlicher Erkenntnisse in der politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsfindung für die Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft.

Prof. Dr. Peter Bofinger ist renommierter deutscher Wirtschaftswissenschaftler und war Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, oft auch als „Wirtschaftsweise“ bezeichnet. Er unterstützt einen integrativen Ansatz zur Nachhaltigkeit in der Wirtschaft, der ökologische, ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt. Er plädiert für eine aktive Rolle des Staates, die Implementierung wirksamer Marktmechanismen wie der CO2-Bepreisung und die Förderung von Investitionen in grüne Technologien.

Benedikt Stegmayer - der zukünftige Kulturreferent Würzburgs ist ein Kulturwissenschaftler, der sich intensiv mit Fragen der Kultur als zivilisatorische Grundlage für Nachhaltigkeit beschäftigt. Er ist in seiner täglichen Arbeit damit beschäftigt, Kulturinstitutionen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zukunftssicher zu machen. Er setzt sich für eine Integration von Nachhaltigkeit in kulturelle Praktiken und Institutionen ein. Er sieht die Kultur als Fundament der Gesellschaft und ihre Förderung damit als wesentlichen Bestandteil der Nachhaltigkeit.

Der Eintritt ist frei.
Einlass ist um 17 Uhr - Beginn 18 Uhr.
Bei Anmeldung Reservierung eines festen Platzes
Anmeldung über:  info@artdesigncouncil.de
oder 0176 31268197

X