VDMD e.V. - Netzwerk deutscher Mode-und Textildesigner

Münchener Modepreis 2018

Geschrieben am: 16.03.2018

Die Gewinner des Münchner Modepreises stehen fest. Am vergangenen Freitag hat der Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft, Bürgermeister Josef Schmid, einen Designer und drei Designerinnen mit dem Preis ausgezeichnet.

Neun Absolventinnen und Absolventen der Akademie Mode&Design (AMD), der Deutschen Meisterschule für Mode/Designschule München und der Mediadesign Hochschule (MD.H.) präsentierten zuvor ihre Kollektionen vor geladenen Gästen in einer fulminanten Modenschau.

Den ersten Platz, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro, gewann Felix Richter mit der Kollektion „RETURN TO THE CLINIC“.

Eine Überraschung gab es bei der Vergabe des zweiten Platzes. Sowohl Laura Maria Pairan mit der Kollektion „STARA NOVA LJUBAV“ als auch Otilia Vlad mit „FROZEN“ überzeugten die Jury so, dass sie zwei zweite Plätze vergab und das Preisgeld des zweiten und dritten Platzes teilten. So durften sich die Designerinnen über je 5.000 Euro freuen.

Um die Wahrnehmung der Auszeichnung zu stärken, wurde mit dem Publikumspreis auch der Öffentlichkeit eine Stimme gegeben. Ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro gewann Christina Marie Kiker, die mit ihrer Kollektion „METANOIA“ das Publikum beim Online-Voting auf dem offizielle Stadtportal muenchen.de überzeugte.

Wir heißen die Preisträger, wie auch die weiteren Teilnehmer herzlich im VDMD willkommen und freuen uns darauf, mit Ihnen zu netzwerken.

(Fotoquelle: Karsten Lauer)

zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf vdmd.de zu! | Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close