Designerin des Jahres

Designerinnen des Jahres haben sich in der Branche über Jahre behauptet und verkörpern in der Mode Leidenschaft und Invidiualität.

Otilia Vlad

Modedesignerin des Jahres 2019

Sie wurde 2019 von Designer.Botschafterin Anja Gockel während der Fashion Week Berlin im Hotel Adlon Kempinski zur Designerin des Jahres 2019 ausgezeichnet.


Ein weiteres Mal wurde sie während der Herbst-Gallery 2019 in Düsseldorf von IGEDO-Geschäftsführerin Ulrike Kähler noch ein einmal ausgezeichnet worden.


Für die Künstlerin Otilia Vlad ist Kleidung künstlerische Sichtbarmachung von Gedanken, Werten und Haltungen.


Nicht Mode.Trend steht für sie im Fokus, sondern die Zusammenführung von traditionellen Symbolen, Werten und Details aus allen Ländern der Welt. Sie setzt Denken am Körper um in Form und Haptik und zeigt in subtiler Weise vergessene Techniken auf ihren Werken, die Maschinen nicht können. Wichtig sind für sie nachhaltige Materialien und liebevolle Bearbeitung ihrer stofflichen Skulpturen.


Otilia Vlad hat bereits hochkarätige Jurys überzeugt, der unter anderem Christiane Arp, die Chefredakteurin der VOGUE, angehörte, und hat beim Münchner Modepreis gewonnen.

Doris Hartwich 

Modedesignerin des Jahres 2018

Zeitgleich zum 30. Jubiläum ihres eigenen Labels HARTWICH wurde die deutsche Modedesignerin Doris Hartwich mit dem in der Branche sehr begehrten Titel "Designerin des Jahres 2018" ausgezeichnet. Am 17.01..2018 wurde im Hotel Adlon der Preis aus der Hand von Anja Gockel, Designerin des Jahres 2017, an Doris Hartwich übergeben. 

Doris Hartwich: "Ich freue mich über diese Auszeichnung wirklich sehr, besonders, weil sie aus dem Kreise unzähliger Kolleginnen und Kollegen kommt. Man muss kein Fachmann unserer Zunft sein, um zu wissen, dass individuell ausgerichtete Modelabels in Deutschland unter dem starken Druck des Mainstreams leiden. Mein Männermode-Label HARTWICH gibt es im Handel seit 30 Jahren. Das macht mich ein wenig stolz, und die Auszeichnung motiviert mich für die Zukunft.„  

Doris Hartwich kreiert unter ihrem Namen seit 30 Jahren Mode exklusiv für Männer. Ihrem Gespür für Schnitte, ausgefallene Materialien und besonderen Details ist es zu verdanken, dass ihre Kollektionen auch auf internationalem Parkett viele stilsichere Freunde haben. HARTWICH steht für Männer mit dem öffentlichen Bekenntnis zur eigenen Persönlichkeit.


Anja Gockel 

Modedesignerin des Jahres 2017 

Die Auszeichnung wurde am 17. Januar 2017 während der Pressekonferenz im Hotel ADLON in Berlin vom Präsidenten und der Geschäftsführerin des VDMD überreicht, vor der großen Show von Anja Gockel, in der sie ihre Kollektion "no room for doubts" in der Lobby vorstellte.

Präsident René Lang hob in seiner Laudatio hervor, dass ANJA GOCKEL eine einzigartige Handschrift für ihre Kollektionen beweist. 

„Sie schafft den Spagat zwischen MODE.KULTUR und KOMMERZ. Ihre Farben sind brillant und stark, untermalt mit den Basics Schwarz und Weiß; ihre Formen sind klar definiert und prägnant. Der Verzicht auf komplizierte Details gibt den Farben, Formen und Dessinierungen Raum. Anja Gockels Kollektionen haben eine einzigartige Präsenz und Kraft. Die Trägerinnen der Outfits sind starke Frauen, die Selbstbewusstsein haben und denen „Auftritte“ nicht fremd sind. Anja Gockel, die selbst eine starke Ausstrahlungskraft hat, lebt ihre Kollektionen. Wir ernennen sie zur DESIGNER*IN des Jahres und ich freue mich, ihr diese Auszeichnung im Namen des VDMD, Netzwerk für Mode- und Textil-Design zu überreichen.“